Alle Wörter mit dem Buchstaben k.

Katalysator
Ein Stoff, der eine chemische Reaktion durch seine Anwesenheit auslöst oder beschleunigt ohne selbst chemisch verändert zu werden.

Klebefestigkeit
Bezeichnet die Kraft, die benötigt ist, um eine geklebte Verbindung mechanisch zu trennen.

Klebefläche
Die mit Klebstoff zu benetzende Fläche eines Fügeteils. Die Klebefläche errechnet sich aus den zu erwartenden Belastungen und den Adhäsions- und Kohäsionskräften des eingesetzten Klebstoffs.

Klebefuge
Der mit Klebstoff auszufüllende Raum zwischen zwei Fügeteilen.

Klebeschicht
Der Klebstoff zwischen zwei Fügeteilen. Diese Schichtstärke berechnet sich nach den zu erwartenden Belastungen, insbesondere nach unterschiedlichen Längenausdehnungen von zwei verschiedenen Werkstoffen.

Klebfreiheit
Mit der Hautbildung eines Dichtstoffes darf die Oberfläche keine Klebrigkeit mehr aufweisen. Je später die Klebfreiheit einsetzt, desto stärker ist die Verschmutzung der Dichtstoffoberfläche. Dichtstoff mit einer systembedingten, nie vollständig einsetzenden Klebfreiheit müssen vollflächig überstrichen werden (z.B. lösemittelhaltige Acrylharz-Dichtstoffe).

Klebstoff
Definition nach DIN 16920: Der Klebstoff ist ein "Nichtmetallischer Werkstoff", der Fügeteile durch Flächenhaftung und innere Festigkeit verbinden kann.

Klebstoff-Film
Auf eine Klebefläche aufgetragener Klebstoff.

Kohäsion
Bezeichnet die innere Festigkeit eines Klebstoffs. Wird ein geklebtes Musterteil mechanisch auseinandergerissen und reißt als Ergebnis der Klebstoff in sich (und nicht von der Fügeteiloberfläche), so spricht man von einem Kohäsionsbruch. Der Klebstoff hat optimal auf der Fügeteiloberfläche gehaftet; dies ist das anzustrebende Ergebnis bei der Auswahl eines Klebstoffes.

Kohäsionsbruch
Kohäsionsbruch ist ein unerwünschter Materialbruch innerhalb des Dichtstoffes. Er ist im Allgemeinen ein Zeichen der Überforderung eines Dichtstoffes durch z.B. - zu hohe auftretende Bewegungen im Fugenbereich - falsche Fugendimensionierung (zu geringe Fugenbreite, schwankende bzw. zu geringe Dicke des Dichtstoffes)

Kohäsionsriss
Ein Kohäsionsriss ist ein unerwünschter Materialriss innerhalb des Dichtstoffes. Er ist im Allgemeinen ein Zeichen der Überforderung eines Dichtstoffes durch z.B. - zu hohe auftretende Bewegungen im Fugenbereich - falsche Fugendimensionierung (zu geringe Fugenbreite, schwankende bzw. zu geringe Dicke des Dichtstoffes)

Kontaktkleber
Eine spezielle Klebstoffart, bei der nach Auftragen des Klebers auf beide Fügepartner nach kurzer Ablüftzeit die Verklebung nach (scheinbarer) Trocknung durch Anpressen der Fügeteile erreicht wird.

KTW-Zulassung
Für Dichtstoffe, die im Trinkwasserbereich eingesetzt werden sollen, muß eine Kunststoff-Trinkwasser-Zulassung (KTW) vorhanden sein. Sie ist mit einem entsprechenden Prüfzeugnis versehen.

 

 

Hier finden Sie Fachbegriffe aus den bautechnischen, -chemischen und -physikalischen Bereichen. Dieses Verzeichnis erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr soll es dynamisch wachsen und weiterentwickelt werden.
Wir freuen uns, wenn auch Sie sich daran beteiligen, die vorhandenen Angaben zu kommentieren und weitere Begriffe und Erklärungen vorschlagen würden.
Schreiben Sie uns einfach - und Sie erhalten ein Dankeschön. Info@KELLNER-24.de



Nach Buchstaben
0-9   A    Ä    B    C    D      F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    Ö    P    Q    R    S    T    U    Ü    V    W    X    Y    Z